Minkas Allergie - Homöopathisch geheilt

katze

Minka kam im Juni 2015 zu mir. Sie hatte damals bereits seit 2 Jahren immer im Sommer massiven Juckreiz. Im Juni sah sie jedes Jahr aus, wie eine räudige Katze, weil sie sich ständig schlecken und kratzen musste, bis das Fell am Hals und an den Körperseiten fast vollständig ausgezupft und die Haut blutig und offen war. Sie bekam nun das zweite Jahr fast den ganzen Sommer über Cortison-Tabletten. Die Haut war damit besser, aber Minka war schlapp, trank riesige Mengen und schien an nichts mehr Freude zu haben.

Die Besitzer hatten bereits eine Ausschlussdiät begonnen, gaben dann aber wieder auf, weil Minka nun offensichtlich vornehmlich bei den verschiedenen Nachbarn fraß. Weiter...

 

 

Bei einer ausführlichen homöopathischen Erstanamnese besprachen wir alle Kleinigkeiten, die in Minkas Leben schon vorgefallen waren und so erfuhr ich, dass ihre frühere Besitzerin im März 2013 verstorben war und Minka sehr lange gebraucht hatte, bis sie sich bei der neuen Besitzerin so richtig zuhause fühlte. Gleich in den ersten Wochen begann dann auch schon der Juckreiz.

Mit allen Informationen, die ich bekommen konnte, suchte ich nun eine gut passende homöopathische Arznei, die alle Themen Ihres Lebens abdeckte. Minka bekam täglich zwei Globuli davon und wir vereinbarten einen Kontrolltermin nach einem Monat.

Bereits im Juli 2015 wirkte Minka ganz verändert. Sie bekam zwar noch weiter ihre Cortison-Tabletten, war aber sie verhielt sich ganz anders. Sie kam freiwillig aus dem Körbchen und wollte ganz offensichtlich gestreichelt werden, was beim ersten Termin völlig undenkbar gewesen wäre. Die Besitzerin erzählte auch, dass sie bereits nach einigen Tagen begonnen hatte mit einer Stoffmaus zu spielen. Bis dahin hatte sie überhaupt nie Interesse am Spielen bekundet. Minka kam auch am Abend freiwillig auf den Schoß der Besitzerin, während Sie früher immer in einem Kasten versteckt geschlafen hatte.

Mit diesen positiven Informationen und Veränderungen führten wir die Therapie noch einen Monat weiter und begannen, das Cortison langsam auszuschleichen. Im August erfuhr ich telefonisch, dass das ganze Fell nachgewachsen war und auch ohne Cortison kein Juckreiz mehr aufgetreten war.

Im Frühling 2016 mussten wir die Arznei nochmals für 2 Tage wiederholen, weil Minka wieder vermehrt zu Schlecken begann. Der Juckreiz verschwand innerhalb von 2 Tagen und ist bis heute (März 2017) nicht wieder aufgetreten.

Tags: Allergie, Homöopathie

Tierarztpraxis Kitzweger

Klassische Homöopathie

Krautfeldgasse 16
2325 Himberg-Velm

Terminvereinbarung: +43 2235 20915

Anfahrt

Google Maps

Folgen Sie uns